Montag, 1. Oktober 2012

Selfmade im Kleinformat

Manchmal reicht es nur für das Kleinformat, manchmal ist es sogar das Schönste, in nur wenigen Stunden etwas dennoch so Praktisches selbst zu machen und sich dann für umso längere Zeit daran zu freuen.


Diesmal Stulpen für den Sohn, passend zu seiner Mütze. Und dazu einen h*m-Pullover, den ich mit einem Häkelgeschenk von Akaleia verschönert habe. Vielen Dank nochmal dafür!
Und an Kleinkindmamas und deren Freunde: Solche Stulpen sind in dieser Jahreszeit auch noch für Laufkinder richtig toll. Hochrutschende Hosen werden festgehalten und beim Tragen in Manduca und Co sind die Beine schön warm.
Garn: Boston von Schachenmayr, Farbe 00031, Reste.
Nadeln: 6,5 mm.
Anschlag 20 Maschen (relativ eng), Unterschenkellänge.

Kommentare:

  1. Hach, wie niedlich, solche strammen Beinchen :-)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Na das ist doch mal ein Projekt,was für mich angemessen ist.Danke!

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist wirklich super für strickneulinge, viel spaß beim nachstricken!

      Löschen
  3. Ich mag solche Stulpen auch total gern, weil wir auch noch recht viel tragen und auch wenn unser Kleinster am Boden spielt bekommt er so keine kalten Füße:-D

    Lg
    Sissy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hut ab, dass du noch zeit zum stricken findest, bin richtig beeindruckt!

      Löschen
  4. Klein aber wirklich praktisch :) Ich werde meinem Zwerg auch welche stricken, denn auch im Kinderwagen rutschen bei Zappelkindern gern mal die Hosenbeine hoch und mein Zwerg ist sowieso so ne Frostbeule :)

    AntwortenLöschen
  5. Super Idee - gerade heute dachte ich daran, dass ich meinem Kleinen solche Stulpen machen sollte, damit ihm wärmer ist bei unserem ... Ziegehüten und so :)

    AntwortenLöschen