Montag, 17. März 2014

K.O.


Pünktlich eine Woche vor dem Umzug und wenige Tage vor der Abschlussprüfung des Mannes hat es Petit Monsieur Wollgespinst erwischt: Mit grippalem Infekt und Mittelohrentzündung liegt er darnieder und mit ihm die straff durchorganisierten letzten Betreuungstage – Jetzt wird umdisponiert, ganz viel gekuschelt, vorgelesen, werden Nächte durchlitten und dann und wann eine der letzten Kisten gepackt. Immerhin konnte ich meine Arbeitsmaterialien nun schon abschließend wegräumen ;).


Dem Minimenschen drücken wir die Daumen, dass er bis zu seinem letzten Tag beim Tagespapa wieder fit ist und sich mit Kuhfleckenkuchen und seinen selbstgebastelten Karten von den anderen verabschieden kann. Falls uns jemand bis dahin Tipps geben kann, wie man einen sehr eigensinnigen Zweijährigen von Sinn und Zweck des Inhaliergeräts überzeugen kann: Nur her damit!

Kommentare:

  1. Gute Besserung für den kleinen Mann! Übrigens die Mini-Boden-Jungs-Sachen sind ja auch einfach zu süß - wie schön, dass die bei uns auch bald wieder an der Reihe sind ;-)
    Alles Gute für die letzten Umzugsvorbereitungen.
    Beim Inhaliergerät kann ich dir leider nicht weiter helfen. Ich habe immer mit Balsam und Salben hantiert und kam damit gut klar.

    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  2. Ach weh. Da wünsch ich Gute Besserung dem Leidenden und der starken Mama viel Durchhaltekraft und starke Nerven. Am Ende wird ja doch alles gut.
    Zum Inhaliergerät hab ich keinen Tipp aber "eigensinnig" liest sich so gut!
    Ganz lieb, Frl. Rucksack.

    AntwortenLöschen
  3. Bei Mittelohrentzündung ist warmer Zwiebelsaft direkt ins Ohr geträufelt ein wahres Wundermittel oder.....ich glaube, aus dem Stehgreif wars Apis Levisticum II,
    Gute Besserung für das arme Wollgespinstchen und vielleicht braucht ihr alle eine Ruhepause - manchmal sehen die ja auch so (seltsam) aus
    Alles gute für euren Umzug!
    Liebe Grüße
    m

    AntwortenLöschen