Freitag, 17. Oktober 2014

Freitagskocherei: Linsen-Kürbis-Topf mit Feta

Boa, boa, boa! So war unsere Reaktion beim Probieren dieses Gerichts. Eine wahre Geschmacksexplosion und Soulfood noch dazu, denn Linsen und Kürbis sind schön schlonzig, der goldelbe und krosse Feta stillt die Lust auf Brataromen und Salziges. Seitdem also eines unserer liebsten Herbstgerichte! Tipp: Der Feta gelingt besonders gut, wenn er sehr kalt ist, wir legen ihn kurze Zeit ins Gefrierfach.


Linsen-Kürbis-Topf mit Feta

für vier Esser:
1 kleine Stange Lauch
ca. einen halben kleinen Hokkaido-Kürbis
3 EL Olivenöl
120 g Beluga-Linsen
450-500 ml Gemüsebrühe
1  EL Balsamicoessig
Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 Stück Feta oder mehr nach Hunger
1 EL Mehl

Lauch waschen, putzen, alles Weiße würfeln, das Grüne in breitere Stücke schneiden. Kürbis waschen und in größere Stücke schneiden.
Weiße Lauchteile in 2 EL Öl andünsten. Linsen und Brühe zugeben, ca. eine halbe Stunde köcheln lassen. Dabei nach 10 Min. Kürbis, nach 15 Min. Lauchgrün unterrühren. Ohne Deckel garen. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung darf ruhig noch Flüssigkeit haben.
Fetastücke halbieren, mit Mehl bestäuben. In 2 EL Öl bei großer Hitze auf jeder Seite goldgelb braten. Feta auf dem Linsentopf anrichten.
Originalrezept von tegut.

Kommentare:

  1. Das klingt so lecker - ich würde jetzt am liebsten eine Portion davon zum Mittagessen verputzen! Linsen und Feta treffen genau meinen Geschmack.
    Erstmal gibts aber Kürbissuppe aus dem Kühlschrank. :-)
    Herzliche Grüsse,
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Mhhh, Feta, Linsen, Kürbis alles mein Ding. Ich habe das Rezept kopiert und nächste Woche werde ich es mal ausprobieren, freu!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin neu hier und kann nur sagen. GROßARTIG was Du hier so bloggst...*leckerlecker* noch dazu.Danke!

    AntwortenLöschen