Samstag, 15. September 2012

Evolution rules - oder auch nicht

Ich erinnere mich nur in Bruchstücken und ganz dunkel an meinen Biounterricht, allerdings meine ich, dort mal gelernt zu haben, dass sich in der Entwicklung von Organismen über lange Zeiträume hinweg leichter Dinge ausbilden als anschließend wieder zurück. Wahrscheinlich gehören die menschlichen Weisheitszähne zu dieser Gruppe der angesichts von Nahrung in Form von Hühnerbrustfilets und Pommes überflüssig gewordenen Apps. Ähja, ich habe meine jedenfalls nie gebraucht und musste schon seit einigen Monaten immer mal wieder feststellen, dass sie mich wohl auch nicht mehr wollten und deswegen extrem drückten und zwackten.
Da ich zur Gruppe der völlig unbefleckten, noch nie über die jährliche Kontrolle hinaus belästigten Zahnarztbesucher gehöre, ging ich also furchtlos auf den Behandlungsstuhl und mit einer Überweisung zum Kieferchirurgen wieder herunter... Naja, den Rest könnt ihr euch denken. Ich habe gleich das Rundum-sorglos-Paket genommen und alle vier auf einmal in die ewigen Jagdgründe geschickt.
Folgendes lernen wir daraus:
- NIEMALS alle vier auf einmal entfernen lassen, wenn ihr zuhause ein Baby/Kleinkind habt, das nur zu gerne mit seinen Patschehändchen mal ausholt oder schaut, was in Mamas Mund gerade so los ist.
- Sowas in der Stillzeit am besten vermeiden, der Erholungsfaktor sinkt doch mächtig.
- Und einen allerbesten Mann an der Seite haben, der für die kau- und mundöffnungsunfähige Gattin sogar dann noch etwas bäckt.
In dem Fall: butterweicher Biskuit mit frischem Mangopüree und Sahne, mmh!

Zur Entwarnung: Das Ganze ist schon eine gute Woche her, mir geht es nach einer innigen Liaison mit den schicken blauen Coolpacks und den Errungenschaften der Pharmazie wieder besser und ich habe sogar auf der Hochzeit etwas am Buffet gefunden, das meinem derzeitigen Zahnstatus entspricht...
Für ähnliche Situationen als Nahrungstipps: Suppen, Bananenshake, weiche Avocados, Rührei, Joghurt, Pudding, Eis, Grießbrei mit Apfelmus, Thüringer Klöße, Pfannkuchen pikant oder süß usw. gehen recht gut, mittlerweile sind auch die Milchprodukte gemäß der meisten Empfehlungen erlaubt.
Und ihr so?

Kommentare:

  1. Ohnein, die Weisheitszähne...ich hab damals in der einen Woche die beiden rechten und in der darauffolgenden Woche einen linken rausbekommen. Das war auch keine besonders gute Entscheidung, so war eine dreiwöchige Diät mit drin.
    Schön, dass es dir schon wieder besser geht, jetzt hast du das ja auch definitiv hinter dir :)
    Noch eine gute Resterholung und liebe Grüße, Remy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee, das klingt auch nicht gut. wenn, dann würde ich einen größeren abstand zwischen beiden aktionen bevorzugen. naja, immerhin diese frage stellt sich nicht mehr :)

      Löschen
  2. Ein sehr unterhaltsamer, zum Schmunzeln anregender, Post über die Folgen einer Weisheitszahn-Op ;-).
    Ich hatte das Vergnügen mit nur einem Weisheitszahn und 1jährigem Stillkind. Kann mich aber noch genau erinnern, wie sehr ich gelitten habe. Vor allem Schmerzmittel waren ja tabu, also die Kracher, wegen der Stillerei.

    Grüße, Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das fand ich auch alles eher unglücklich. aber mit ibuprofen ging es dann, paracetamol half leider überhaupt nicht...

      Löschen
  3. Es gibt ja so einen alten Spruch "Pro Kind, einen Zahn" und irgendwie scheint ja da was dran zu sein. ich hatte jedenfalls auch öfters nach den Geburten Zahnprobleme. Aber gut, dass du es so langsam überstanden hast.
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den kenne ich auch, ja. ich hoffe, dass das bei mir eine einmalige aktion bleibt, eigentlich habe ich bisher überhaupt keine zahnprobleme. toitoitoi ;)

      Löschen
  4. Ich gehöre zu denen, denen die Natur nur einen einzigen Weisheitszahn gegeben hat. Die restlichen drei gibt es schlicht und einfach nicht. Kleiner Gendefekt oder so :)
    Der Kuchen sieht fantastisch aus - auf den hätte ich auch ohne zahn-op apetitt :)
    alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast du glück! der kuchen war auch echt gut, schön frisch!

      Löschen
  5. Uh,du Arme.Zum Glück bin ich nicht so Weise.

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen