Sonntag, 6. November 2011

herbstbacken I - brownies

auch wenn ich hier häufig kuchen zeige - backen ist so gar nicht meines. ab und zu muss ich aber selbst ran und habe so immer wieder gelegenheit, die küche komplett mit teigspritzern zu veredeln, interessante rezeptinterpretationen abzuliefern oder auch mal die herstellung bitumenähnlicher stoffe im heimischen ofenrohr zu testen.
über pleiten, pech und pannen bei der herstellung dieser eigentlich recht simplen brownies decke ich den mantel des schweigens, denn am rezept lag es nicht und geschmeckt haben sie super!
das rezept habe ich bei frau liebe entdeckt; das nächste mal würde ich die menge wohl mindestens verdoppeln und gleich ein blech machen, so reicht es nur für die auf dem foto sichtbare menge, also eine flache schicht in der kastenform.
brownies:
125g geschmolzene butter mit 150g zucker, dem mark einer vanilleschote und 2 eiern mischen.
in einer anderen schüssel 60g mehl, 30 g kakao, 2 tl backpulver und eine prise salz mischen und dann nach und nach in das buttergemisch einrühren.
eine kastenform einfetten, backofen auf 180°C vorheizen, teig in die form und dann ab in den ofen für etwa 30 minuten.

Kommentare:

  1. Tu bizcocho tiene una pinta buenisima me encantan los brownies,un saludo de Sara.

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen sehr lecker aus.
    Bei mir gelingt beim Backen auch nicht immer alles, aber aufgegessen wird es trotzdem. ;-)
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Vielen vielen Dank für das Rezept, die muß ich unbedingt probieren, Browwnies mögen wir so gern und bisher hatt ich immer ein Rezept bei dem man richtig viel Öl verwendet. Die Butter dagegen kommt mir irgendwie 'gesünder' vor, jedenfalls nicht so arg reichhaltig.
    Ud Pannen gibt es bei mir genauso, nur ein Glück, daß wir 'spintigen' Kuchen ganz gern haben. Aber du hast recht, es ist unglaublich, wie die Küche oft nach einem kleinen einfachen Kuchen aussieht, alles muß immer schnell gehen und alles tropft und spritzt. Aber dafür entschädigt uns ja das Ergebnis.
    Mit liebem Gruß,
    Suzi

    AntwortenLöschen