Mittwoch, 12. August 2015

Diese Tage: Hochsommer und unser Crumble-Rezept

Hier im Norden haben wir lange auf den richtigen Sommer warten müssen: auf Meloneessen bei über 30 Grad, auf Baden im See, Abende auf dem Balkon und flirrende Hitze in der Mittagszeit.
Aber jetzt ist er da, unterbrochen nur von einigen Hitzegewittern, die man dankbar annimmt, weil sie immerhin eine kühle Nacht bescheren.

Willkommene Erfrischung: Kräutertee mit Zitronenmelisse vom Balkon
 
Abendstunde auf dem Balkon, ein großes Geschenk, diese Aussicht. TV ist bei uns seit dem Umzug kein Thema mehr.


Die ersten Brombeeren sind reif! Am liebsten machen wir damit Crumble. Den kann der Sohn schon fast allein zubereiten, ideal für kleine Kinderhände.
Für eine Tarteform braucht ihr:
80 g Zucker
150 g Mehl
150 g Butter
150 g Haferflocken
1 ordentliche Portion Brombeeren, wer nicht so viele findet, füllt mit Äpfeln auf
Alle Zutaten für den Teig vermischen und mit den Händen zu schönen Krümeln kneten. Die Brombeeren waschen und auf dem Boden der Form verteilen, die Krümel darüber streuen und alles bei 180° ca. 30 Minuten backen. Am besten schmeckt dazu natürlich alles Vanillige, ob nun -eis, -sauce oder -pudding.

 Wir ernten Tomaten. Knallrote, schön süße Prachtexemplare.

Die Tischdekoration made by Petit Monsieur Wollgespinst verbreitet ein bißchen optische Kühle und Erinnerung an die Ostseezeit.

Im nächsten Post zeige ich euch dann meine ebenfalls recht sommerlichen Eindrücke aus dem Spreewald. Wir waren am heißesten Wochenende des Jahres dort, puuh!

Kommentare:

  1. Guten Morgen Linnea,
    Ihr seid um Eure Aussicht vom Balkon wirklich zu beneiden... das ist ja echt ein Traum!
    Eine Frage zum Crumble-Rezept: kommt wirklich keine Butter in den Teig? oder wird der aus den drei trockenen Zutaten wirklich krümelig? Denn die Brombeeren kommen ja alle in die Form, von denen wird ja bestimmt nichts mitgeknetet, oder?
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich Recht, mein Blogger "frisst" zur Zeit häufig Zeilen auf und ich habe dadurch fehlende Buchstaben oder mehr... Vielen Dank für den Hinweis, ich habe die 150 g Butter ergänzt und wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!
      Linnea

      Löschen
    2. Danke fürs Ergänzen, aber sind es jetzt 150 oder 250g Butter? Vermutlich eher 150g, oder?
      Das mit dem Zeilenfressen kenne ich, zeitweise werden auch ganze Posts gefressen, das ist dann super ärgerlich...
      LG, Christiane

      Löschen
    3. Puuh, ich sollte die Posts wirklich bearbeiten, wenn die Kinder im Bett sind ;): 150 ist richtig! LG

      Löschen
  2. Kein Problem, danke, dass Du es nochmal korrigiert hast, jetzt steht dem Backvergnügen ja nichts mehr im Weg... unsere Große liebt nämlich Teige, in denen sie kräftig herumkneten kann...
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Heute früh hab ich überlegt, aus den Maßen von Brombeeren im Garten einen Crumble zu backen. Passend kam dein Post hier und das Rezept wurde gleich ausprobiert. Lecker! Danke dafür!

    AntwortenLöschen