Donnerstag, 5. April 2012

Wenig gestrickt...

aber Babyfüßen zugeschaut und viel gelacht...
repariert und die Zeit mit dem Mann genossen. Und ja, wieder er an der Nähmaschine, ich halte mich an meine Hände und einfache Nadeln ;)
viel und gut gegessen, hier auf dem Frühlingshoffest Gemüsepizza.
die Sonne genossen, schöne Dinge bewundert.
wieder mehr gearbeitet, während der Sohn beim Tagesvater war...
und den Mann in einen neuen Lebensabschnitt begleitet, zwei Jahre Wochenendehe begonnen...

Kommentare:

  1. Sieht das nach Marine aus oder liege ich da jetzt ganz falsch? Wir haben auch seit einer Woche einen neuen Rhythmus, da mein Mann nun weiter weg arbeitet und keine Bereitschaftsdienste mehr hat (die uns trotz all dem Streß doch schöne kinderfreie Vormittage beschert haben). Ich finde es noch richtig komisch, aber es wird sich schon einspielen.
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  2. So viele Dinge... Veränderung immerzu, im Kleinen und im Großen... und doch sieht auch alles nach Ruhe aus... alles, alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  3. Alles läuft in neuen Bahnen, und es spielt sich wieder ein, wird Alltag.
    Schön hast dus fotografiert.
    Ich wünsche euch alles Gute.
    liebe Grüße Elfi

    AntwortenLöschen
  4. Sieht trotz Veränderungen nach Ruhe und Zufriedenheit aus.
    Dir ein schönes Osterfest
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht alles so aus, als hättest du deine Zeit auch ohne Stricknadeln von Herzen genossen. Das neue Leben wir ein bißerl brauchen um zur Gewohnheit zu werden, aber bald habt ihr sicher euren ganz eigenen Rhythmus und genießt die Wochenenden dann noch viel mehr und bewußter.
    Jetzt aber erst mal schöne Ostertage euch allen Dreien,
    mit liebem Gruß,
    Suzi

    AntwortenLöschen
  6. Ja, mein Mann ist auch öfter von der Arbeit aus weiter weg. Das ist dann eine andere Zeit. Beides kann schön sein. Bei uns bekommt das Zusammensein dann wieder einen anderen Wert.
    Ich wünsche Euch ein schönes Osterfest
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen