Donnerstag, 12. Januar 2012

bliblablub

Ich bin zur Zeit ein bißchen uninspiriert, weiß nicht, was ich schreiben, stricken oder lesen soll. Tausend Ideen spuken im Kopf herum, zeit habe ich aber für keine. Hier liegt noch ein Babyanzug, an dem ich solange herumgefrickelt habe, dass unser Riese schon wieder zu groß dafür sein dürfte (eine Anprobe würde mich noch weiter demotivieren, denn Knöpfe habe ich immer noch nicht gekauft für das gute Stück). In den freien Minuten, sprich der Babyschlafzeit, halte ich den Haushalt am Leben oder puzzle an der Lektüre für meine Doktorarbeit herum. Achso, in der kompletten restlichen Zeit ESSE ich, in meiner Wahrnehmung tue ich eigentlich nichts mehr anderes, um mein Gewicht wenigstens zu halten. Nach oben Treiben klappt trotz Nüssen, Trockenfrüchten, Fettzugabe überall und ca. 6 Mahlzeiten am Tag nicht. Wenn jemand also ultimative Tipps hat, bitte her damit! 
Aah, ein lang ersehntes Strickprojekt wächst gaanz langsam. Ich freue mich über jede Masche und bin schon aufs Ergebnis gespannt! Während der unzähligen Stillsitzungen pro Tag lese ich übrigens auch alle eure Blogs immer noch mit, nur die Hände habe ich dann nicht zum Tippen frei...

Kleine Zwischenmahlzeit mit Mandarine und Gutdi (richtig lecker und vegan, also gut für laktoseintolerante Menschen; was mache ich eigentlich, sollten wir aus dem tegut-Einzugsgebiet wegziehen?!)

Kommentare:

  1. Solche eher ruhigen Phasen sind ja auch gut. Manchmal braucht es die einfach. Und der kreative Tatendrang wird bald wieder ankommen.
    Wenn ihr aus dem tegut-Gebiet weg zieht solltet ihr darauf achten dass der neue Wohnort im Konsum-Gebiet liegt ;-) Die haben ein ziemlich ähnliches Angebot.
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Falls ihr für die kindersichere Wohnung noch Kantenschutz für Tische braucht... ich habe noch sieben Stück gefunden (von IKEA, schwarze Hand).
    LG, Micha

    AntwortenLöschen
  3. ...schön von Dir zu lesen :)...
    Tja,wenn Du noch stillst ist das mit dem Gewicht so eine Sache-die meisten Frauen freuen sich,weil sie so auf natürliche Weise ihr altes Gewicht wieder kriegen. Bei Dir würde ich Rivella (Limonade aus der Schweiz mit Kräuterauszügen usw.-seehr milchbildend!)empfehlen.Der Tipp stammt von meiner Hebamme(vor 18 Jahren :))!!)und wir Normalos hatten die Lightversion,weil das Zeug echt lecker ,echt produktiv aber auch echt dick machend ist...
    Grüssle Doro

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab von meinem Schatz grad eine Spekulatius-Creme bekommen. Ich glaub, das ist pures Hüftgold.
    Aber egal, ich halte seit Jahren mein Gewicht und ich bin sehr froh darum ! Wenn du nicht mehr stillst, wird sich das mit dem Gewicht wahrscheinlich ziemlich schnell erledigen, wart doch einfach ab und futter bis dahin, was geht ! Und genieß es !
    Ansonsten wünsch ich dir, daß deine Ideen im Kopf Gestalt annehmen und du umso kreativer aus dieser Phase herauskommst, uninspiriert kann sie ja nicht wirklich sein, wenn dir tausend Ideen im Kopf herumspuken !

    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  5. Tja, ich hätte da vielleicht eine Gelee Royale Kur "anzubieten", wobei ich nicht weiss, ob das optimal beim Stillen ist.
    Und außerdem darf man ruhig auch mal kleine Auszeiten haben, denn das erste Babyhjahr ist ziemlich anstrengend (für Seele und Körper!)
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Es gibt einfach Phasen in denen das "abwarten und Tee trinken"-Gefühl angesagt ist. Das "Gewichtsproblem" kenne ich, aber es gibt sich nach der Intensivstillzeit (also wenn die Kinder auch ordentlich dazu essen), denke ich. Obwohl dann kommt ja viel Bewegung hinzu durch das Nachlaufen und Aufpassen ;)...
    alles Liebe, viel Kraft. Und ja, ich kenn das auch: Blogs lesen und keine Hand zum Kommentieren frei haben *schmunzel*
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  7. In der Schwangerschaft habe ich nicht viel zugenommen, hatte auch nur einen ganz kleinen Bauch. Meine Gewichtszunahme begann erst einige Wochen nach der Geburt so richtig und das geht wohl einigen Frauen so.

    AntwortenLöschen
  8. Solche Zeiten kenn ich auch gut, wenn man auf der einen Seite tausend Ideen im Kopf hat aber gleichzeitig gar nicht weiß wo man anfangen soll, wenn alles doch nicht das Tausenprozentige ist und man aber auch unbedingt was machen möchte,......Ich glaub, diesen Stillstand braucht man von Zeit zu Zeit, langsam filtert sich dann das Bild wieder raus und man kann mit ganzem Herzen loslegen.
    Nur mit dem Gewicht kann ich dir leider auch keinen Tipp geben, ich wünschte mir ginge es so wie dir, aber statt dessen lagert sich im Winter immer jeder Löffel zuviel auf den Hüften ab.

    AntwortenLöschen