Montag, 17. Oktober 2011

streifenhörnchen

mützen, die an den köpfen der träger leicht assoziationen mit eierwärmern aufkommen lassen, liebe ich überhaupt nicht und stricke für mich deswegen nur schmeichelnde riesenexemplare im slouchy-look. jared floods turn a square fand irgendwie aber doch meine gnade und mein mann wollte diese mütze ganz unbedingt passend zur neuen winterjacke. solch bescheidene wünsche soll man nicht abschlagen und außerdem erst recht nicht die chance zum garnkauf verpassen! mittlerweile leistet die mütze dem zur arbeit radelnden gatten bei morgendlicher eiseskälte schon gute dienste und ich schaue dem geringelten eierkopf dann lächelnd hinterher.


anleitung: turn a square von jared flood
garn: katia peru fb. 10 und lang yarns mille colori (beinahe identische maschenprobe zum original)
nadeln: 4mm und 4.5mm

Kommentare:

  1. Diese Mütze steht auch auf meiner To do-Liste! Und für mich selber bevorzuge ich auch eher den slouchy-Look (damit ich meine Haare unterbringe). Hast Du die beiden Garne zusammen verstrickt, also doppelfädig?
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Eierkopf hätt ich mich nicht öffentlich zu sagen getraut, aber ich muß dir vollkommen recht geben, die meisten Wintermützen sind zwar nützlich und warm, aber schön sind sie nicht. Man gewöhnt sich dann aber irgendwann dran und setzt sie trotzdem auf, so geht es jedenfalls mir mit so manchem selbstgestricktem Exemplar, zumindest hier im Wald sieht mich zum Glück ja keiner.
    Deine sieht gar nicht so eierköpfig aus und mit einem etwas längeren Bündchen hab ich vielleicht grad eben dank dir ein kleines Nikolausgeschenk gefunden. Da freu ich mich!
    Mit ganz liebem Gruß,
    Suzi

    AntwortenLöschen
  3. ...ich finde so einfache und praktische Strickteile einfach genial-Ohren und Kopf warm,was will man (im Winter) mehr ;)...Grüsse Doro

    AntwortenLöschen
  4. anke, die mütze ist ganz normal einfädig verstrickt, die garne geben dann mit der angegebenen nadelstärke ca. die maschenprobe, die flood in der anleitung verlangt! ich habe die übergänge dann "jogless" gearbeitet, wie er vorschlägt.

    suzi, manchmal brauchts eben klare worte ;)

    AntwortenLöschen