Mittwoch, 21. Juli 2010

nähversuch reloaded

nachdem ich die erste phase meiner beschäftigung mit dem weißen ungetüm schnell wieder beendet habe, ergab sich endlich mal die nächste gelegenheit: es war so heiß, dass das wohnzimmer mit über 30° zum aufenthalt ausfiel und damit auch das stricken nicht gerade die lieblingsbeschäftigung war. immerhin habe ich dabei unser woll/aktenmaterialregal im arbeitszimmer "verkleidet". der stoff ist der rest eines i*keavorhangs, den wir in diesem zimmer haben. naja, ein bißchen krumm und schief ist das ganze noch, aber es funktioniert...

Kommentare:

  1. Dein Nähversuch ist doch klasse. Meine Gardinen sind bis heute (ein Jahr nach dem Einzug) nicht umgenäht... Du könntest unten in/an die Vorhänge Stangen nähen, das würde sie beschweren und dann hängen sie gerade und straff.
    Die japanischen Nähbücher versteht man übrigens tatsächlich sehr gut. Die Sachen sind super bebildert und die Schnitte auch nicht besonders schwer. Da die Durchschnittsgröße der Japanerin gerade mal 163m ist (auch meine Größe ^-^) sind die Größen S, M und L bei uns wohl eher XS, S und S... Wenn du nochmal auf den Link zu dem 2. Buch klickst, da stehen Maße zu den Größen!!
    Genug von mir.
    Süße Grüße, Nova

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht doch schon total klasse aus, fast professionell ;-)
    Ein sehr schöner Stoff und eine tolle Idee.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Als Laie kann ich Dir aber zumindest sagen, es sieht richtig nett aus.

    AntwortenLöschen
  4. nova, lieben dank für deine vielen erklärungen! an die stangen für den vorhang hatte ich auch gedacht, aber dann hat die ungeduld gesiegt ;)

    AntwortenLöschen