Sonntag, 18. April 2010

was...

... für spielkinder und wollreste ist dieser kleine hausgenosse: kurt heißt er bei uns und fühlt sich schon sichtlich wohl, v.a., seitdem er auch noch augen bekommen hat, um sich hier mal umzuschauen.

anleitung: susan b. anderson, elefante
nadeln: 3mm
garn: reste von hier
füllung: polyzeug aus einer alten kissenfüllung

vielen dank für die vielen interessanten kommentare zum thema auto; da sieht man gut, wie schwer das verzichten darauf ist... ich antworte gleich noch in kommentarform auf die einzelnen aspekte.

Kommentare:

  1. oh Gott oh Gott, ist der knuffig!
    Durch dich bekomm ich richtig Lust stricken zu lernen. :-)
    Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  2. jööö der Kurt ist ja härzig, den möchte man gleich knuddeln! Bin gespannt auf deinen Post zu der Autofrage.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ist der SÜß!!! Bei meinen ganzen Wollresten, will ich das auch mal versuchen! Vielen Dank für diese Inspiration! Liebe Grüße aus dem hohen Norden Katja

    AntwortenLöschen
  4. bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen, und der "Kurt" fiel mir sofort ins Auge, supersüß!!
    liebe Grüße von Caro

    AntwortenLöschen
  5. Der ist ja voll niedlich, euer Kurt. Sehr schöne Idee und klasse umgesetzt.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Kurt ist ja herzallerliebst!
    Hm, aber ich strickunfähiges Etwas bin Welten davon entfernt, jemals mehr als nen Rechte-Maschen-Schal zustande zu bringen... *g*

    Liebe Grüße & guten Start in die neue Woche!

    AntwortenLöschen
  7. ...zu süss der Elefant!
    ...und Sockenwollreste haben wir ja immer...;)
    Grüssle und schöne Woche! Doro

    AntwortenLöschen
  8. Och nee ist der goldig. Richtig süß. Der bekommt sicher viele Geschwister. Ich geh' gleich mal Reste suchen.
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Zuckersüss der kleine Kerl :-)
    ...und mit meiner Strickerei ist nichts mehr vorwärts gegangen. Die Zeit fehlt einfach. Leider! Im Hinterkopf behalte ich es mir aber doch. Irgendwann muss der Schal von vor zwei Jahren ja mal fertig werden ;-)

    AntwortenLöschen