Mittwoch, 22. August 2007

Die Pianosocken....


...scheinen sich dann doch größerer Beliebtheit zu erfreuen, was ich natürlich toll finde.
Deshalb habe ich eine recht knappe Anleitung für alle, die Lust haben, die Socken anderen Musikbegeisterten nachzustricken.
Wenn etwas unklar ist, beantworte ich auch gern alle Fragen dazu.
Größe 38. (bei 60 Maschen Anschlag)
- nach dem Bündchen noch 2 Runden schwarz stricken.
- dann an der zukünftigen Rückseite 36 Maschen stilllegen. Mit den vorderen 24 Maschen die Tastatur stricken.
- Nach dem Ende der Tastatur schwarz jeweils an die Tastatur stricken, in Hin- und Rückreihen arbeiten.
- nach ca. 25 Reihen die Ferse stricken (ich mach immer die mit verkürzten Reihen). Weiter an die Tastatur stricken. die stillgelegten Maschen dann wieder dazunehmen, in Runden weiter und die Spitze beginnen. Die Tastatur selbst ist recht kompliziert und man muss aufpassen, weil man sonst die mitlaufenden schwarzen Fäden durch das weiß Gestrickte durchsieht. Ich habe sie so gestrickt:
- Die Tasten sind 14 Maschen lang, die Linien danach noch 10 Maschen.
- Die Tasten sind 4 Reihen dick, in der zweiten Reihe habe ich die Linie eingearbeitet. Die engen Tastenabstände sind 4 weiße Reihen, die weiten (zwischen 2er und 3er schwarzen Tasten) sind 6 Reihen.
- Die mitlaufende Wolle ist ca. alle 4 Maschen verkreuzt und bei der schwarzen muss man Stellen suchen, an denen es nicht so auffällt ;).




Kommentare:

  1. Da hab ich ja einen feinen neuen Blog entdeckt :) Die Pianosocken sind einmalig und die genussreiche Ausstrahlung Deines Blogs gefällt mir auch. Ich werde öfter vorbeischauen!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. vielen dank für diesen lieben kommentar, jana!
    linnea

    AntwortenLöschen
  3. Diese Socken sind ja der absolute Hingucker. So toll !
    Werde deinen schönen Blog zu meinen Favoriten hinzufügen und dich wieder besuchen und mich über deine herrlichen Dinge freuen.
    Liebe Grüsse
    Rina

    AntwortenLöschen