Freitag, 6. Februar 2009

zugfahren

heraus aus der zeit für einige stunden
zeit für mich, in verschlossenem raum
rast für die augen
schwebend zwischen allen orten
unterwegs und doch schon angekommen
zwischen vielen für mich

Kommentare:

  1. Schönes Bahnhof-Bild und guter Text!
    Dir eine gute Woche wünscht Doro

    AntwortenLöschen
  2. hallo,

    schöner Text, er erweckt die sehnsucht zum reisen und er hat mich irgendwie an agatha christie erinnert (Sie hat mal ein buch unter einem anderen namen geschrieben, darin ging es um eine ehefrau die eine sehr lange zugfahrt unternommen hat und auf der rückfahrt über ihr leben nachdachte) leider weiß ich nicht mehr wie es heißt, war aber sehr, sehr gut....

    lg alexia

    AntwortenLöschen
  3. Linea, ich antworte dir schnell hier, denn ich hab keine email-Addy gefunden:
    Mit deiner Vorlage, auch nicht mit meiner alten, geht das nicht mit dem größeren Schriftfeld. Du musst andere Vorlage wählen, in meinem Fall Minima stretch......

    Liebe Grüße Andrea und danke schön für deinen KOmmentar...freut mich:-)))

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag solche Bahnhof-Fotos, und auch die Bilder von deinen "kleinen Dingen" sind wunderschön!
    Du hast übrigens die Verlosung aus Anlass meiner 15'000. Besucher/innen gewonnen! Bitte schick mir doch deine Postadresse an aniratak(at)switzerland(dot)net
    Herzlichen Glückwunsch und LG,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  5. liebe linnea!

    das ist: sehr schön. romantisch. nostalgisch.


    und auch wenn es hier gar nicht herpasst:

    das buch hab ich mir ja auf deine empfehlung gekauft. und bin total begeistert!
    dir alles liebe. und freude beim tee trinken und stricken.

    wünscht rike.

    AntwortenLöschen